Paarkampf Mixed

Bei dem Wettbewerb Paarkampf Mixed spielen normalerweise eine Frau und ein Mann zusammen.
Seit heute bin ich mir da aber nicht mehr so sicher.

carmen

Denn bei der Siegerehrung der diesjährigen Bezirksmeister in Heuchelheim stehen auf dem obersten Treppchen doch zwei Carmen.
Hinten Carmen Schmidt und direkt davor Carmen Lehnhausen wie eindeutig auf dem Trikot zu lesen ist.

Trotzdem an dieser Stelle auch von mir einen
Herzlichen Glückwunsch zum Bezirksmeistertitel.

Ich gehe davon aus, dass den Mittelhessen nicht genug Männer zu Verfügung standen und unser Sportausschuss mal wieder eine Ausnahmegenehmigung erteilt hat.

Alle Ergebnisse und weitere Bilder von den diesjährigen Bezirksmeisterschaften sind auf der Seite von Heuchelheim zu sehen.

Wetzlar holt den Bezirksmeistertitel

Die B-Senioren des KSV Wetzlar haben bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften in Heuchelheim den Mannschaftstitel errungen und sich für die Hessenmeisterschaften in Kassel qualifiziert.

B-Senioren

In der Aufstellung:

Horst Wohlert 736, Eberhard Spamer 730,
Heinz Kopp 697 und Peter Schott 785 erkegelten sie 2948 Holz.

Zweiter wurde Dillenburg mit 2916 Holz, gefolgt von dem ESV Frankfurt, die ebenfalls 2916 Holz erzielten.

Die A-Senioren gingen in Großen Linden an den Start.
Sie erkegelten sich den Dritten Platz, der leider nicht zur Teilnahme an den Hessischen Meisterschaften berechtigt.

Die einzelnen Ergebnissen sind auf der Heuchelheimer Seite von Gerhard Gran zu finden.

Herren Paarkampf Qualifikation

In Wetzlar begann heute die Qualifikation der Herren im Paarkampf für die Bezirksmeisterschaften 2006.

Die ersten 10 haben sich dafür qualifiziert.

Platz Name Verein Ergebnis

1 Willig/Gebauer KSG Mittelhessen 708
2 Matz/Schott, Chr. KSV Wetzlar 707
3 Fischer/Schott, P. KSV Wetzlar 691
4 Lehnhausen/Albach KSG Mittelhessen 684
5 Rohde/Heun SKC Waldbrunn-Hadamar 663
6 Köhler/Steindor KSV Wieseck 646
7 Atzeni/Matera SKV Stadtallendorf 643
8 Nöh/Balser KSC GH Großen Linden 637
9 Nelles/Stock KSG Mittelhessen 632
10 Gerbershagen/Lenz KSF Herborn 628
———————————————–
11 Güttler/Fischer KSG Mittelhessen 628
12 Keil/Mülich KSC Heuchelheim 620
13 Scheidt/Künstling KSV Wettenberg 609
14 Gran/Keil KSC Heuchelheim 606
15 Hofmann/Wagner KSC Lollar 596
16 Schnecker/Krause KC GH Allendorf/Lda. 594
17 Stickel/Neu, A. KSV Eisenbach 592
18 Ulmer/Grün KSF Herborn 579
19 Metz/Martinez PTSV Dillenburg 565
20 Koch/Brühl SKV Dautphetal 565
21 Scholz/Dittrich ESV BW Wetzlar 564
22 Mania/Schnell KSV Wettenberg 560
23 Bolte/Buhl KSG Mittelhessen 558
24 Nickel/Neu, K. O. KSV Eisenbach 533
25 Zollmann/Reusch SV Nauheim 517
26 Lindic/Klaudy SKC BW Haiger 516
27 Nahrgang/Nahrgang SKV Marburg 514
28 Stahl/Weis KSF Hadamar 495

Skandal in Linden ?

Die in der Hessenliga spielende Damenmannschaft GH Großen-Linden ist statt mit sechs Spielerinnen nur mit fünf gegen die bislang sieglosen Heuchelheimerinnen angetreten.
Es kann ja mal vorkommen, dass eine Spielerin kurzfristig ausfällt und kein Ersatz zur Verfügung steht.
Doch in Linden hat direkt danach deren 2. Mannschaft gespielt und die war nicht nur vollständig sondern hatte auch noch eine Ersatzspielerin.
Ein Schalk ist, der Böses dabei denkt.

Im Keglerforum wird darüber heiß diskutiert ob hier der Hessenligaabstieg oder der Aufstieg der Gruppenliga manipuliert werden soll.

Mike Heese, das Sprachrohr der Lindener, konnte bisher auch nicht zur Klärung beitragen.
Im Gegenteil, mit seinem Post vom 23.01. machte er die Sache eigentlich nur noch schlimmer.

Letzte Info:

Linden wird auch nach HERINGEN mit 5 Spielerinnen anreisen und das Tabellenverhältnis
der Heli damit korrigieren!!

Ist das OK??

Danach ist es von Lindener Seite ungewöhlich ruhig im Forum geworden.

Quali – Verein Herren in Herborn

Der KSV Wetzlar hat es nicht geschafft sich für die Bezirkmeisterschften 2006 zu qualifizieren.
Die Einzelergebnisse der Wetzlarer Kegler waren für ein erfolgreiches Wochenende allgemein zu niedrig.
Lediglich ein Fünfter Platz ist es geworden.

KSV Wetzlar 4768

Vollmer-Braas, Peter…………..818
Matz, Stefan……………………820
Schindler, Thomas……………..778
Wohlert, Thomas……………….814
Schott, Christoph………………775
Hormel, Stefan………………….763


1. KSC GH Großen Linden 4966
2. KSC Heuchelheim 4841
3. SKC Waldbrunn-Hadamar 4808
4. SKV Marburg 4771
5. KSV Wetzlar 4768
6. GH Lollar 4696
7. SKV Datphetal 4672
8. KSV Wieseck 4620
9. ESV BW Wetzlar 4613
10. PTSV Dillenburg 4464


Die Plätze 1 -3 haben sich für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert

Wie zeronnen so gewonnen

Letztes Wochenende war in der Hessenliga ein Doppelspieltag angesetzt.
Der KSV Wetzlar spielte am Samstag daheim gegen Heuchelheim und Sonntag in Großen-Linden.
Also zweimal ein Derby.
Gegen die stark eingeschätzen Heuchelheimer taten sich die Wetzlarer Kegler von Anfang an schwer, lediglich Peter Vollmer-Braas spielte gewohnt souverän seine Leistung.
So gelang es den Heuchelheimern trotz einer ebenfalls nicht besonders starken Leistung den Zusatzpunkt zu entführen. Durch den erneuten Punktverlust zu hause muss Wetzlar langsam aufpassen um nicht in Abstiegsgefahr zu geraten.

KSV WETZLAR KSC HEUCHELH.
P. Vollmer-Braas 875 12 3 786 U. Hahn
P. Petschel 838 11 2 784 A. Kreiling
Th. Schindler 771 1 10 829 M. Wiegandt
Th. Wohlert 821 8 6 813 R. Mülich
Ch. Schott 792 4 9 826 G. Gran
K. Fischer 814 7 5 809 J. Keil
4911 2 43 35 1 4847

Am Sonntag früh ging es dann zum Tabellenführer nach Großen Linden.
Dieser Spieltag stand unter umgekehrten Vorzeichen, die Lindener beganne nervös und gerieten gegen den starken Anfangsblock der Wetzlar schnell unter Druck.
Am Ende spielten zwei Lindener unter die Marke von 800, das reichte den Wetzlarern den Zusatzpunkt zu erobern und so wieder etwas Luft zwischen sich und den Abstiegsplätzen zu bekommen.

GH Grossen Linden KSV WETZLAR
M. Stock 784 3 11 836 P. Vollmer-Braas
S. Frank 811 9 6 795 P. Petschel
M. Pfänder 813 10 5 794 Th. Wohlert
M. Heese 807 8 1 734 K. Fischer
B. Nöh 792 4 2 773 Th. Schindler
J. Steinmüller 838 12 7 801 Ch. Schott
4845 2 46 32 1 4733