Muss Heuchelheim in die Verbandsliga ?

Keine Relegation um den Verbleib in der Bundesliga

Wie auf der Seite des DSKB berichtet wird, fällt das Relegationsspiel zwischen Georgsmarienhütte und der KSG Köllerbach/Lebach aus.
Grund ist der Rückzug des Aufsteigers aus Hessen.
Bekannt war, dass der Hessenligameister Meteor 85 Mittelhessen nicht aufsteigen will, so erhielt der Viezemeister aus Ronshausen die Chance die nächste Saison in der Bundesliga zu kegeln.
Offensichtlich haben sich aber auch die Ronshäuser dagegen entschieden.

relegation-kegeln

Vier Absteiger aus der Hessenliga

Nachdem  Bosserode und Neuhof aus der 2. Bundesliga abgestiegen sind, wird es als Konsequenz aus dem Aufstiegsverzicht  vier Absteiger in der Hessenliga geben.

Für die beiden Kasseler Klubs KSG Kassel und Jahn Kassel war der Abstieg bereits entschieden ebenso für die SKG Marburg, jetzt trifft es auch noch den Viertletzten,

den KSC Heuchelheim, sofern nicht noch eine Mannschaft in der Hessenliga zurückzieht.

Dann wird die Hessenliga in der Sasison 2016/2017 wie folgt aussehen:

  • AN Bosserode
  • KSG BG 99 Neuhof
  • Meteor 85 Mittelhesen
  • ESV Ronshausen
  • SKG Sontra
  • KC 88 Wettenberg
  • GH Allendorf
  • KSV Wetzlar
  • GH Rommerz
  • GF Fulda

Dieses Szenario hat natürlich auch Auswirkungen auf die unteren Ligen.
Direkt betroffen sind zunächst die Verbandsligen.

Den vier Absteigern aus der Hessenliga stehen zunächst zwei Aufsteiger in die Hessenliga gegenüber.
Es müssten also zwei Vereine absteigen, zusätzliche Absteiger würde es noch geben wenn die Meister oder Zweitplatzierten der Bezirksoberligen ihr Aufstiegsrecht nutzen.
Würde es tatsächlich aus allen drei Ligen Aufsteiger geben müssten 5 Vereine die Verbandsligen verlassen.

Aus dem Süden hatte Mittelhessen als Vizemeister angekündigt aufzusteigen, ist es dabei geblieben ?
Wie sieht es im Osten und Norden aus, gibt es da Aufsteiger ?
Die Meldungen sind schließlich schon raus.
Bei Jahn Kassel gibt es Auflösungsgerüchte, dass würde einen Platz in der Verbandsliga frei machen.

 

5 Antworten auf „Muss Heuchelheim in die Verbandsliga ?“

  1. Hallo Thomas,
    noch eine Variante:
    In der neuen Saison spielt Ronshausen und Bosserode als Spielgemeinschaft unter einem Namen und dadurch wird ein Platz in der Hessenliga frei.

    Gruß
    Gerhard

  2. Stimmt Gerhard, ich habe mal die Überschrift geändert.
    Es ist allerdings wiedermal ein Witz wie die Kommunikation durch den HKBV funktioniert.

  3. Hallo Thomas,

    wenn es endgültig sicher gewesen wäre das die Spielgemeinschaft zustande kommt hätte man dies auch publik gemacht. Sicher ist nur das nichts sicher ist, sorry für den Spruch, ist aber so. Die BULI hat eine Meldefrist bis 23.05.16. Das heisst bis dahin könnte ja auch noch ein hessischer Aufsteiger kommen und die BULI müsste doch Relegation spielen!!! So oder so hätte das Auswirkungen auf unsere hessenweiten Ligen und die Ligen des Bezirkes Ost.

    Kurzum zu dem was sicher ist: Die KSG zwischen Bosserode und Ronshausen wird es zur nächsten Saison nicht geben.

    Alles weitere wird definitiv erst nach dem 23.05.16 feststehen (Begründung siehe oben). Sehe es uns bitte nach das wir nicht vor diesem Termin etwas kommunizieren was teils noch völlig in der Luft hängt, denn auch das Thema Bundesligaaufsteiger aus Hessen könnte evtl. nochmal Fahrt aufnehmen.

    Ich selbst habe die Vereine in meinem Bezirk über den aktuellen Stand der Dinge informiert, aber auch das steht aufgrund der Unklarheit in Sachen BULI auf wackeligen Füssen. Nächste Woche wird es zur Ligenzusammensetzung eine Info auf der HKBV-Seite geben, versprochen. Denn dann sollten wir hoffentlich endgültige Klarheit haben – was ich bei dem ganzen hin und her der letzten Wochen begrüssen würde.

    Gruß

    Torben

  4. Noch was… Jahn Kassel hat nicht mehr gemeldet. Die Jungs wechseln wohl komplett nach Baunatal. Aufsteiger aus den Bezirksoberliga in die Verbandsligen gibt es weder im Norden, noch Osten, noch Süden.

  5. So,

    nun muss man der Überschrift zustimmen. Es hat sich doch nichts mehr mit einem hessischen Bundesligaaufsteiger ergeben. Demnach muss Heuchelheim in die Verbandsliga absteigen und es kommt zwischen den letzten der Verbandsligen, Neuhof II und Eschwege, zu einer Relegation. Weiterhin wird dann auch noch ein Team zusätzlich aus der BOL Ost absteigen – je nach Ausgang des Relegationsspiels der Verbandsliga sind das Neuhof III oder Hilders.

    Nun ja, der eigentliche Plan war anders, aber wir müssen es nehmen wie es kommt.

Kommentare sind geschlossen.